Das Laubacher Figurentheater

Das Laubacher Figurentheater ist verwurzelt im traditionellen Kaspertheater. Klaus Dreier reizt die Pflege, aber auch die Erweiterung dieser klassischen Puppenspielform, die vom offenen Spiel mit dem Publikum, von den wunderbar lebendigen, kreativen Reaktionen der Kinder lebt. So entstanden Produktionen mit unterschiedlichen Schwerpunkten vom einfachen klaren Kaspertheater für die Kleinsten über das poetisch-musikalische Figurenspiel für die etwas Älteren bis zum musikalischen Varieté für Erwachsenere.

Der Puppenspieler entwickelt alle Stücke selber – von der Idee bis zur Umsetzung stammt jedes Detail aus seiner Werkstatt:

  • selbst erdachte und dann liebevoll gestaltete Figuren
  • eigens komponierte oder improvisierte Musik, die eigenhändig auf den jeweiligen Instrumenten eingespielt wird
  • Lifegesang rundet die Darbietung ab, die durch Einbeziehung des Publikums Situationstheater-Charakter bekommt